Solche und solche Tage….

Standard

kennt jeder bestimmt,aber manchmal hilft bei SOLCHEN Tagen nur ganz tief durchatmen. Und nein Frau Dr.ich entführe keine Wellensitticheier.Die hat die Wellidame wohl selbst gefuttert 😩😮

Heute genieße ich die Sonne beim Spaziergang mit Alpha und ekel mich vor der Pute die ich zerlegen soll.😷😨

Ich liebe meine Arbeit.Heute abend ist nochmal ne Fortbildung und morgen geht’s ab zur Thaimassage .. *freu*:)

Gelernt 

Standard

….wenn ich eins gelernt habe in über 40 Jahren auf diesem Planeten, dann das, dass es besser ist sich von Menschen zu verabschieden die einem nicht gut tun, auch wenn das manchmal schneller geht als erwartet und somit auch schmerzt.

 Aber kaum schlägt man die eine Tür zu öffnen sich eine neue und dahinter stehen neue Menschen die sich nun begleiten.

Mit so einer Menschin war ich am We zusammen mit Motte und Anna shoppen und wir hatten richtig viel Spaß. Von Schuhe über Kosmetik von Klamotten zu Schmuck und ausserdem Taschen war alles dabei was Frauenherzen höher schlagen läßt. Zur Stärkung dazwischen gab es Bratnudeln vom Asiaten und ganz zum Schluss ging es noch ins  Cafe.

Danach waren alle uff und wollten nur noch aufs Sofa 🙂

Auch ohne Valentin 

Standard

Vor 4 Wochen 

Freitag 

Ich liebe Blumen und wenn sie ohne bestimmte Feiertage einfach aus Liebe geschenkt werden dann finde ich es noch 100 Mal schöner.

Gestern hatten wir noch Besuch von einen befreundeten Paar.Da haben wir erneut festgestellt, wie gut wir harmonieren. 

Gute Kommunikation scheint wirklich ein Problem zwischen vielen Leuten zu sein.Schade, aber vielleicht konnten wir den Beiden ein bisschen die Richtung zeigen. 

Warum wir hassen

Standard

so nicht nur der Titel des philosophischen Abends den ich am 22.Feb.besuchen werde, sondern Hass war auch neulich Thema von Flowermaid und mir.

Eines ist sicher, Hass und Missgunst sind Gefühle die so voller negativer Energie geladen sind, dass sie grundsätzlich auf uns zurück fallen, uns manchmal buchstäblich kaputt machen.Am schlimmsten trifft es da wohl Menschen die sich  selbst bzw.ihr Leben hassen.

Beim Betrachten auf mich selbst musste ich lernen, dass kaum ein Gefühl mehr mit mir selbst zu tun hat als Hass.

Hass liegt entweder so tief in mir verwurzelt und ist so unbearbeitet, dass ich dieses Gefühl schon oft gar nicht mehr als solches wahr nehme.Oder ich bin so verletzt und schockiert,dass ich hasse….weil ich eben so dermaßen OHNMÄCHTIG bin.( Ich spreche hier von mir!)

Was ich aber mit den Jahren gelernt habe ist: Ich muss mich mit meinem Hass, meiner Missgunst auseinder setzten, denn sonst bestimmen sie mein Leben und das wäre mit Sicherheit schade drum….einfach weil das Leben viel zu schön ist.

Ich habe es schon oft erwähnt in vielen hier geführten Gesprächen und Blogs: Ein wichtiger Schlüssel sich dem zu stellen heißt VERSÖHNT LEBEN MIT DEM WAS PASSIERT IST.

Für mich war das ein langer und schmerzhafter Weg und auch heute noch muss ich daran arbeiten.Aber ehrlich, es gibt so viele schöne Dinge im Leben.Warum soll ich mich mit den schlechten beschäftigen und so auch noch negative Energien aussenden?

Eure Meinungen zum Thema Hass und Missgunst?  Was für Erfahrungen habt ihr gemacht?